Federer-Sieg bei Comeback nach 405 Tagen

Federer-Sieg bei Comeback nach 405 Tagen
 

Roger Federer meldet sich nach 405 Tagen verletzungsbedingter Pause wegen zweier Knie-Operationen am Mittwoch mit einem Sieg zurück auf der ATP-Tour.

Im Achtelfinale des 250-Events von Doha besiegt der Schweizer Superstar, der im August seinen 40. Geburtstag feiern wird, den Briten Daniel Evans nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit mit 7:6 (8), 3:6, 7:5.

Evans muss sich damit trösten, dem 20-fachen Grand-Slam-Gewinner im bereits vierten Duell immerhin erstmals einen Satz abgenommen zu haben.

Federer trifft nun auf den Georgier Nikoloz Basilashvili.

"Es fühlt sich gut an, wieder zurück zu sein. Ich bin froh, hierzustehen, egal, ob ich gewinne oder verloren hätte, aber natürlich fühlt sich gewinnen besser an", meinte Federer noch auf dem Court. "Ich habe ein wirklich gutes Match gespielt und bin unglaublich glücklich über meine Performance", sagte der Eidgenosse, der am 8. August 40 Jahre alt wird. Ausgerechnet gegen seinen Trainingspartner in den vergangenen zwei Wochen (Federer: "Wir haben über 20 Sätze gespielt") hatte er antreten müssen und es entwickelte sich ein sehenswertes Match.

Erstes Match seit Februar 2020

Trotz mangelnder Spielpraxis zog die langjährige Nummer eins der Welt ins Viertelfinale ein und trifft dort auf den Georgier Nikolos Basilaschwili. In der ersten Runde hatte der 39-Jährige, der sich im vergangenen Jahr zweimal am Knie operieren ließ, ein Freilos.

Gegen den Weltranglisten-28. Evans musste Federer im vierten Duell erstmals einen Satz abgeben, ehe er im entscheidenden Durchgang mit dem Break zum 7:5 und seinem zweiten Matchball den Erfolg perfekt machte. Bei 5:4 hatte Federer zuvor einen Matchball nicht genutzt. "Es war schön das Match mit einer Rückhand entlang der Linie abzuschließen", grinste Federer. Er sei müde, so richtig einschätzen wird er seinen körperlichen Gesamtzustand aber wohl erst am nächsten Tag können. "Es ist wichtig, wie ich mich morgen und in den nächsten Tagen und eigentlich in den nächsten sechs Monaten fühlen werde."

Federer hat wegen der Operationen am Knie seit Anfang Februar 2020 kein offizielles Match mehr bestritten. Damals scheiterte er im Halbfinale der Australian Open am Serben Novak Djokovic. Sein großes Ziel ist wie in jedem Jahr Wimbledon, wo er bereits acht seiner bisher 20 Grand-Slam-Titel gewann.

In erster Linie ist er jetzt aber einmal mit seinem ersten Auftritt zufrieden. "Es war ein langer, harter Weg. Es war eine große Herausforderung in meiner Tennis-Karriere, in meinem Alter zurückzukommen, ist nicht sehr einfach", gestand Federer. "Aber es war es wert, weil ich habe heute ein großartiges Match gespielt." Schon am Donnerstag geht es am Viertelfinaltag für ihn weiter, auch Dominic Thiem, der sich einen Teil des Spiels auf dem Center Court angeschaut hat, spielt wegen des Samstag-Finales sein zweites Match an diesem Tag.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..