Rafael Nadal im Training künftig ohne Onkel Toni

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rafael Nadal muss ab der kommenden Saison auf die Trainings-Dienste seines Onkels Toni verzichten. Der 55-Jährige will sich um die Tennis-Akademie der Nadals auf Mallorca kümmern.

"Ab nächstem Jahr werde ich Rafael nicht mehr auf der Tour begleiten, ich werde mich ausschließlich auf unsere Tennis-Akademie konzentrieren", meint Toni gegenüber dem Online-Portal tennisitaliano.it.

Sein geringer gewordener Einfluss im Team seines Neffen sei der Grund für seinen Rückzug, erklärt der Onkel.

Das Verhältnis zu Rafael, den er seit dessen viertem Lebensjahr trainiert, sei aber "hervorragend. Die Beziehung ist immer noch exzellent. Wir hatten nie eine Krise."

Nadals Team besteht aktuell neben Onkel Toni aus Manager Carlos Costa und den (Teilzeit-)Coaches Carlos Moya und Francisco Roig.

Textquelle: © LAOLA1.at, APA

Konrad in Murcia Dritter, Valverde siegt klar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare