Titel und Rekord für Djokovic in Rom

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Novak Djokovic holt zum fünften Mal den Titel beim ATP-1000 Masters in Rom.

Der topgesetzte Serbe setzt sich in einem umkämpften Finale gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 7:5, 6:3 durch. Dabei erwischt Djokovic einen Fehlstart in die Partie und liegt bereits 0:3 zurück, der Nummer eins der Welt gelingt jedoch bei leicht einsetztendem Regen die Wende. Auch in Satz zwei nimmt Schwartzman Djokovic seinen ersten Aufschlag ab, kann in der Folge aber nicht dagegenhalten.

Für Djokovic ist es der 36. Masters-1000-Titel - Rekord! Er liegt in der Bestenliste damit wieder einen Erfolg vor Rafael Nadal. Der Titelverteidiger aus Spanien war in Italiens Hauptstadt im Viertelfinale an Schwartzman gescheitert.

Fehlstart von Djokovic

Djokovic nutzte nach 1:53 Stunden seinen dritten Matchball. Der Serbe, der bei den US Open zuletzt im Viertelfinale disqualifiziert worden war, weil er eine Linienrichterin unabsichtlich mit einem Ball abgeschossen hatte, erwischte im Foro Italico einen ganz schlechten Start und gab gleich seine ersten beiden Aufschlagspiele ab. Doch dann steigerte sich die Nummer eins der Welt und holte sich nach 1:12 Stunden mit dem vierten Satzball doch noch den ersten Durchgang.

Schwartzman, der im Viertelfinale überraschend Nadal geschlagen hatte, machte Djokovic aber auch danach das Leben schwer. Allerdings konnte der Weltranglisten-15. seine Breakchancen nicht nutzen. Stattdessen nahm ihm Djokovic zum 5:3 das Service ab und holte sich wenig später den Turniersieg. Der Serbe ist in diesem Jahr damit sportlich noch ungeschlagen, es war im 32. Spiel der 31. Sieg.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ist Rapid an Ex-Mainzer und Bulgaren-Stürmer Todor Nedelev dran?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare