Kyrgios darf laut Woodbridge wieder spielen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nick Kyrgios darf laut Todd Woodbridge vom australischen Tennis-Verband wieder auf der ATP-Tour spielen.

Der 21-jährige Australier wurde ja nach seiner lustlosen Vorstellung beim ATP-1000-Turnier in Shanghai gegen Mischa Zverev von der ATP für 8 Wochen gesperrt und zu einer Geldstrafe verdonnert.

Kyrgios soll "ein von der ATP angebotenes Programm angenommen" haben, wodurch seine Sperre auf nur drei Wochen reduziert wurde. Damit könnte der Tennis-Bad-Boy im Jänner ganz normal in die Saison starten.

Kyrgios soll sich einer sportpsychologischen Untersuchung unterzogen haben. Wie es im Detail ablief, konnte der 45-jährige Woodbridge aber nicht genau erklären.

Der Weltranglisten-13. willl in der ersten Jänner-Woche beim Hopman-Cup in Perth teilnehmen und danach eine dreitägige Exhibition in Adelaide spielen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare