Nur noch ein ÖTV-Spieler in Kitz-Quali

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nur einer von drei Österreichern übersteht die erste Quali-Runde für das ATP-250-Turnier in Kitzbühel.

Michael Linzer setzt sich gegen den als Nummer drei gesetzten Polen Jerzy Janowicz mit 6:1, 6:4 durch. Hätte auch Jurij Rodionov die Hürde Maximilian Merterer (GER-6) genommen, dann wäre fix ein dritter ÖTV-Spieler im Hauptbewerb der "Generali Open" gestanden.

Merterer, der den erst 18-jährigen Rodionov mit 7:6(5), 6:1 niederringt, ist nun der nächste Gegner von Linzer. Der Zweitrunden-Sieger steht im Hauptbewerb.

Für Staatsmeister Lenny Hampel ist gegen Santiago Giraldo (COL-2) beim 1:6, 2:6 nichts zu holen. Vorerst stehen nur Gerald Melzer und Sebastian Ofner, beide dank Wildcard, im Hauptbewerb des größten Sandplatz-Tennis-Turniers in Österreich.

Dominic Thiem spielt dieses Jahr nicht in der Gamsstadt, sondern ist als Nummer 1 der Setzliste in Washington (ATP 500) im Einsatz.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

2. dt. Liga: Trimmel schießt Union Berlin zum Sieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare