Aus! Thiem unterliegt Haase im Halle-Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dominic Thiem scheidet im Achtelfinale des ATP-500-Turniers in Halle aus. Der hinter Roger Federer an Nummer zwei gesetzte Österreicher unterliegt Robin Haase 3:6,6:7(7).

Dem Niederländer reicht im ersten Satz das Break zum 5:3, Thiem kann drei Breakchancen nicht nutzen.

Im zweiten Durchgang macht Haase das Break zum 6:5, welches sich der Niederösterreicher gleich zurückholt. Im Tie-Break hat er das Nachsehen.

Für Österreichs Nummer eins geht es ab Sonntag in Antalya weiter.

Das ist zugleich die Generalprobe für Wimbledon. Der Grand Slam startet eine Woche später.

Zwischenüberschrift

"Ich hatte nicht den besten Start, der erste Satz war sehr durchschnittlich. Im zweiten Satz habe ich dann gut gespielt und viele Chancen gehabt, aber er hat bei den Satzbällen sehr gut gespielt und war insgesamt heute sehr gut", resümiert ein enttäuschter Thiem.

2016 hatte der ÖTV-Star in Halle erst im Halbfinale gegen den Deutschen Florian Mayer verloren. Nun droht Österreichs Aushängeschild im Ranking der Rückfall auf Rang neun. Der Japaner Kei Nishikori, der im Achtelfinale auf den Russen Karen Khatchanov trifft, hat zum Überholmanöver angesetzt.

Thiem gerät im Head-to-Head mit Haase mit 2:3 in Rückstand. Der Niederländer revanchiert sich für die klare 3:6,2:6-Niederlage in Monte Carlo diese Saison auf Sand.

Für ihn war es der fünfte Sieg gegen einen Spieler aus den Top Ten, in Halle steht er im fünften Anlauf zum ersten Mal im Viertelfinale, in dem der französische Bernard-Tomic-Bezwinger Richard Gasquet wartet.

Leichte Fehler gegen Ende

Thiem hatte sich schon im Duell mit dem deutschen Qualifikanten Maximilian Marterer beim 7:5,6:3-Erfolg am Montag schwergetan. Zwei Tage später ist Haase bei den Gerry Weber Open eine Nummer zu groß.

Der 30-jährige Ranglisten-42. legt im ersten Satz mit dem Break zum 5:3 den Grundstein für den Erfolg. Dank eines Thiem-Fehlers kann der zweifache Turniersieger seinen ersten Satzball verwerten. Mitentscheidend ist Thiems schlechte Aufschlagleistung, er bringt nur 41 Prozent seiner ersten Versuche ins Feld.

Im zweiten Durchgang lässt Thiem eine Breakchance auf das 2:0 aus, bei eigenem Aufschlag hat er demgegenüber immer wieder große Mühe. Zum 5:6 nimmt Haase dem Niederösterreicher schließlich nach zuvor mehreren vergebenen Möglichkeiten das Service ab.

Thiem rettet sich mit einem Re-Break ins Tie-Break, vergibt dort aber eine 6:4-Führung, auch wegen eines leichtfertigen Slice-Fehlers, und auch einen dritten Satzball nach einer langen Rallye.

Das rächt sich. Nach Thiems sechstem Doppelfehler ist die Niederlage gegen den konstant gut spielenden Haase nach 1:34 Stunden fix.

Nun geht es in die Türkei

Thiems 50. Spiel auf der Tour in dieser Saison wird somit erst kommende Woche in Antalya beim neuen Rasen-Event in Belek über die Bühne gehen.

Es ist zugleich die Generalprobe für den eine Woche danach startenden Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon.

"Ich hoffe darauf, nächste Woche in Antalya noch einige Matches spielen zu können, um für Wimbledon bereit zu sein", sagt Thiem.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare