Dennis Novak gewinnt zum Auftakt in Köln

Aufmacherbild Foto:
 

Endlich wieder ein Sieg für Dennis Novak auf der ATP-Tour. Der 27-Jährige gewinnt nach zuletzt drei Erstrunden-Niederlagen beim ATP-250-Turnier in Köln zum Auftakt glatt mit 6:3;6:3 gegen den Australier Jordan Thompson.

Nach einem Blitzstart in Satz eins führt Novak bereits mit Doppel-Break 3:0, muss anschließend aber ein Re-Break hinnehmen. Danach bleibt er aber bei eigenem Service souverän und durchbricht den Aufschlag von Thompson zum 6:3-Satzgewinn ein weiteres Mal.

Der zweite Satz startet ausgeglichener und beide Spieler halten ihr Service bis zum 4:3 aus Sicht des Österreichers. Dann aber kommt Novak wieder auf und schnappt sich Thompsons Aufschlaggame zum 5:3. In weiterer Folge bleibt Novak cool und serviert locker aus.

Novak nach dem Spiel: "Ich habe nur eine Stunde auf dem Platz heute trainieren können, gestern leider gar nicht, weil mein Testergebnis so spät gekommen ist." Deswegen habe er nicht gewusst, wie er sich auf dem Platz fühlen werde.

Auch in Köln, wo diese und nächste Woche wegen der Coronakrise zwei ATP-250-Turniere abgehalten werden, gibt es ja eine Sicherheits-Blase, die Spieler dürfen nicht in die Stadt.

Nächster Gegner Paire

Nun geht es für Novak am Mittwoch gegen Paire. "Gegen ihn kann man sich auf nichts einstellen", spricht der Niederösterreicher die Unberechenbarkeit des Franzosen an. "Ich habe vor zwei Jahren bei den US Open gegen ihn in vier engen Sätzen verloren. Da habe ich natürlich noch eine Rechnung offen mit ihm."

Angesprochener Paire machte in den letzten Wochen vor allem damit Schlagzeilen, dass er mehrmals positiv auf das Coronavirus getestet wurde und erst im letzten Moment bei seinem Heim-Grand-Slam in Paris antreten durfte. Dort scheiterte Paire in Runde zwei am Argentinier Federico Coria.

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull will Honda-Motor mit "Einfrier"-Klausel übernehmen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare