Ofner überrascht in Wien-Qualifikation

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Sebastian Ofner könnte noch ein vierter Österreicher den Sprung in den Hauptbewerb der Erste Bank Open in der Wr. Stadthalle schaffen.

Der 20-jährige Steirer, aktuell nur die Nummer 374 der Welt, besiegt am Samstag in der ersten Qualifikationsrunde den an zwei gesetzten Spanier Inigo Cervantes (ATP 80) sensationell mit 6:4, 7:6 (6) und kämpft nun am Sonntag gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff (ATP 98) um einen der noch vier zu vergebenen Plätze im Hauptfeld des 2,4-Millionen-Euro-Events.

Struff eliminierte mit Dennis Novak den zweiten in der Qualifikation angetretenen ÖTV-Spieler: Der Niederösterreicher musste sich dem Favoriten nur hauchdünn mit 3:6, 7:6 (5), 4:6 geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare