Erfolgreiches Comeback von Federer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Erfolgreiches Comeback für Roger Federer auf der ATP-Tour nach seiner 81-tägigen Pause.

Der 36-Jährige gewinnt beim ATP-Turnier in Stuttgart gegen den Deutschen Mischa Zverev 3:6, 6:4, 6:2 und zieht ins Viertelfinale ein. Sollte der Schweizer bis ins Finale vorstoßen, würde er vom Spanier Rafael Nadal die Weltranglistenführung übernehmen.

Der Australian-Open-Sieger hatte sich nach Auslassen der Sandplatz-Saison aber sichtlich schwergetan, wieder den Rhythmus zu finden.

Zwar hatte er gegen den älteren Bruder des Weltranglisten-Dritten Alexander Zverev gut begonnen, dann aber den Faden und den Satz verloren.

"Wie immer bei einem Rasenspiel, eine Netzkante hier, ein Passierball da. Ein Return im falschen Moment kann den Unterschied machen. Mir ist der Durchbruch nicht gelungen", erklärte der Eidgenosse dazu im Sky-Interview.

Ab dem zweiten Durchgang übernahm der Weltranglisten-Zweite aber die Initiative, auch wenn er vorerst ein Rebreak hinnehmen musste. "Ich habe mich rausgekämpft und vier gute Breaks geschafft im zweiten und dritten Satz. Man muss konzentriert dabei sein. Ich bin zufrieden, es hätte viel, viel schlechter sein können", resümierte Federer. Im Viertelfinale trifft er auf den Argentinier Guido Pella oder den Inder Prajnesh Gunneswaran.


WAS FEHLT THIEM NOCH ZUM SUPERSTAR?

Ist Dominic Thiem zu fad, um ein echter Superstar auf der ATP-Tour zu werden? Und was fehlt ihm spielerisch noch? LAOLA1 on Air - der Sport-Podcast hat mit Dominic und Wolfgang Thiem gesprochen und geht in einer von Moderator Bernhard Kastler geführten Diskussionsrunde mit Kurier-Tennis-Journalist Harald Ottawa und LAOLA1-Experte Christian Frühwald diesen Fragen nach. Viel Spaß beim Reinhören!

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Bjarne Thoelke soll vom HSV zur Admira wechseln

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare