ÖTV-Doppel gewinnt Challenger-Titel in Mexiko

Aufmacherbild Foto:
 

Die Österreicher Lucas Miedler und Sebastian Ofner jubeln in der nordmexikanischen Millionen-Metropole Leon über ihren ersten ATP-Challenger-Titel im Doppel.

Der 22-jährige Niederösterreicher und sein gleichaltriger Partner aus der Steiermark ringen bei dem mit über 50.000 Dollar dotierten Hartplatz-Event im Endspiel das als Nummer 2 gereihte Duo Matt Reid/John-Patrick Smith mit 4:6, 6:4 und 10-6 nieder.

Zuvor schalteten Miedler/Ofner bereits das topgesetzte Duo Arevalo/Reyes Varela (ESA/MEX) aus.

Der Tullner Miedler (Bild) feiert nach drei Niederlagen in einem Doppel-Challenger-Finale seinen ersten Sieg, der Mürztaler Ofner freut sich nach der Endspiel-Niederlage mit Miedler in Shymkent (KAZ) im Juni 2018 über seinen ersten Challenger-Titel im Doppel.

Im Einzel triumphierte Ofner auf Challenger-Ebene im Juli 2018 in Astana (KAZ).

Bereits elfter Challenger-Titel für Tristan-Samuel Weissborn

Ebenfalls Grund zur Freude hat Tristan-Samuel Weissborn.

Der 27-jährige Wiener gerwinnt an der Seite des Niederländers Sander Arends das Finale beim ATP-Challenger in Nanchang, China. Das an zweiter Stelle gereihte Duo triumphiert auf Sand ohne Satzverlust und besiegt im Endspiel die australische Paarung Alex Bolt/Akira Santillan mit 6:2, 6:4.

Für Weissborn ist der Erfolg in China bereits der 11. Challenger-Titel, der fünfte gemeinsam mit Arends. Das Duo war zuletzt Ende Januar in Rennes /FRA) auf hartplatz erfolgreich.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Nadal drückt Thiem im Barcelona-Finale die Daumen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare