Anderson oder Zverev - wer holt ersten Sieg?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Premiere bei den mit über zwei Mio. Dollar dotierten Citi Open in Washington: Alexander Zverev und Kevin Anderson greifen nach ihrem 1. Sieg bei einem ATP-500-Turnier.

Der als Nummer 5 gereihte Deutsche bezwingt im Halbfinale des Hartplatz-Events in den USA Kei Nishikori (JAP-2) mit 6:3, 6:4. Thiem-Bezwinger Kevin Anderson (RSA-15) zieht mit dem 6:3, 6:4 gegen Jack Sock (USA-8) ins Endspiel ein.

Im Head-to-Head der Finalisten führt der 20-jährige Deutsche gegen den 31-jährigen Südafrikaner mit 2:0.

Schafft Anderson Revanche für Niederlage 2015?

Alexander Zverev (Bild) besiegte Anderson heuer auf dem Weg zu seinem ersten ATP-1000-Titel beim Sandplatz-Event in Rom mit 6:4, 4:6 und 6:4. Zudem gewann der Deutsche 2015 das erste Aufeinandertreffen der beiden ausgerechnet in Washington mit 2:6, 6:3 und 6:4.

Im Doppelbewerb duellieren sich im Endspiel die beiden top gesetzten Teams.

Henri Kontinen/John Peers (FIN/AUS-1) besiegen im Halbfinale Jamie Murray/Bruno Soares (GBR/BRA-3) mit 6:7(4), 7:5 und 10:8, Lukasz Kubot/Marcelo Melo (POL/BRA-2) setzen sich gegen Bob und Mike Bryan (USA-4) mit 7:6(5) und 6:4 durch.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Verteidiger Max Wöber schaute bei Ajax vorbei

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare