Novak scheitert im Montpellier-Viertelfinale

Novak scheitert im Montpellier-Viertelfinale Foto: © GEPA
 

Österreichs Tennis-Nummer-2 Dennis Novak scheitert im Viertelfinale des ATP-250-Turniers in Montpellier am Deutschen Peter Gojowczyk mit 4:6,1:6 deutlich.

Der 27-Jährige startet gut und lässt dem deutschen Qualifikanten bei eigenem Service zunächst keine Chance, muss aber schon im dritten und vierten Aufschlagspiel jeweils einen Breakball abwehren. Bei 4:4 ist es dann soweit und Gojowczyk schafft das Break, das er mit einem umkämpften Service-Game zum 6:4-Satzgewinn bestätigt.

Der zweite Satz beginnt für den Wahl-Klosterneuburger denkbar schlecht, nachdem er schon nach zwei gespielten Punkten ein Medical-Time-Out nehmen muss, kassiert er gleich zweimal in Folge ein Break und schreibt erst zum zwischenzeitlichen 1:4 erstmals an.

Der Deutsche, aktuell als Nummer 144 im ATP-Ranking über 40 Plätze hinter Novak klassiert, gibt sich auch in der Endphase des Spiels keine Blöße und gewinnt souverän.

Novak schafft mit dem Viertelfinaleinzug in Frankreich immerhin die Rückkehr in die Top-100 der Weltrangliste, muss aber weiter auf sein erstes Halbfinale auf ATP-Ebene warten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..