Edmund schießt in Atlanta Jack Sock vom Platz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim ATP-250-Turnier in Atlanta erleidet der top gesetzte US-Amerikaner Jack Sock eine Abfuhr.

Die 24-jährige Nummer 19 der Welt muss sich beim Hartplatz-Event in seiner Heimat dem 22-jährigen Briten Kyle Edmund mit 4:6, 1:6 geschlagen geben. Im Halbfinale trifft der an 5. Stelle gereihte Brite auf Ryan Harrison (USA/4), der Christopher Eubanks (USA/WC) mit 6:1, 6:2 vom Platz schießt.

Im 2. Halbfinale trifft Gilles Muller (LUX/3) nach einem 6:3, 6:1 gegen Tommy Paul (USA/Q) auf John Isner (USA/2).

Der US-Aufschlag-Riese, der in der vergangenen Woche auf Rasen in Newport triumphierte, besiegt Lukas Lacko (SVK) mit 7:5 und 6:4.

Isner ist noch ohne Satzverlust und holte in Atlanta drei seiner bislang elf ATP-Titel. Der 32-jährige 2,08-Meter-Mann triumphierte in Atlanta 2013, 2014 und 2015. Im Vorjahr musste sich die Nummer 20 der ATP-Weltrangliste im Endspiel Nick Kyrgios (AUS) mit 6:7, 6:7 geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria: Die wahren Gründe, warum Larry Kayode fehlt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare