Thiem feiert Auftaktsieg beim 1000er in Shanghai

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Peking-Sieger Dominic Thiem hat seine Form für das ATP-1000-Turnier in Shanghai perfekt konserviert.

Der 26-jährige Niederösterreicher gewinnt am Mittwoch beim mit 7,4 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Event sein Auftakt-Match in der zweiten Runde gegen den Spanier Pablo Carreno-Busta dank starker Leistung verdient mit 7:6 (3), 6:3.

Der an vier gesetzte Thiem trifft nun am Donnerstag (nicht vor 11:30 Uhr MEZ im LIVE-Ticker) im Achtelfinale auf den an 15 gereihten Georgier Nikoloz Basilashvili, der sich in drei Sätzen gegen den Franzosen Benoit Paire durchsetzt.

Die Bilanz gegen die aktuelle Nummer 37 der Weltrangliste bleibt mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel makellos.

Spannender erster Satz

Vor allem im ersten Satz musste Thiem hochkonzentriert agieren, Carreno ließ sich in keiner Phase abschütteln. Thiem behielt aber die Nerven, auch als er beim Stand von 4:5 drei Satzbälle abwehren musste, im Tiebreak setzte er sich dann recht sicher durch.

Im zweiten Durchgang fiel die Gegenwehr des Spaniers nicht mehr ganz so stark aus, Thiem schaffte mit dem Break zum 4:2 die Vorentscheidung und verwertete beim Stand von 5:3 den zweiten von drei Matchbällen.

Zverev hat hart zu kämpfen

Noch schwerer als Thiem hatte am Mittwoch Alexander Zverez zu kämpfen, der Deutsche setzte sich gegen den Qualifikanten Jeremy Chardy aus Frankreich knapp mit 7:6(13),7:6 (3) durch.

Nachdem sich der deutsche Weltranglisten-Sechste bei 5:6 medizinische Betreuung auf den Platz geholt hatte, wehrte er im Tiebreak drei Satzbälle ab, holte im zweiten Durchgang einen 3:5-Rückstand auf und sicherte sich den Sieg auch dank insgesamt 21 Assen.

Nächster Gegner Zverevs ist der Schweizer Altmeister Roger Federer, der den Spanier Albert Ramos-Vinolas schon am Dienstag 6:2,7:6(5) geschlagen hatte.

Ähnlich locker setzte sich am Mittwoch Novak Djokovic durch. Der Weltranglistenerste besiegte Denis Shapovalov aus Kanada 6:3,6:3 und bekommt es nun mit John Isner zu tun.


Textquelle: © LAOLA1.at

Vertrauen missbraucht: Austria entzieht Fanklub Akkreditierung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare