Thiem ist gegen Nadal ohne jede Chance

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Einen Tag nach seinem Kraftakt gegen Novak Djokovic kassiert Dominic Thiem beim ATP-1000-Turnier in Monte Carlo im Viertelfinale gegen den unumstrittenen Sandplatz-König Rafael Nadal eine bittere 0:6, 2:6-Pleite.

Der zehnfache Monte-Carlo-Sieger und Weltranglisten-Erste erhöht damit im Head-to-Head gegen Thiem auf 6:2.

Nadal trifft nun am Samstag im Kampf um einen Platz im Endspiel auf Grigor Dimitrov (BUL/4), der sich gegen David Goffin (BEL/6) mit 6:4, 7:6 (5) durchsetzt.



Thiem, der nach seinem Dreisatz-Sieg über Novak Djokovic am Tag darauf überhaupt nicht ins Spiel fand, wird nun nächste Woche beim ATP-500-Event in Barcelona antreten. Thiem hat dort im Vorjahr erst im Endspiel verloren - gegen Nadal.

Der Spanier erzeugte von Beginn weg enormen Druck. Thiem hingegen kam überhaupt nicht auf Touren, musste sich das Spiel des zehnfachen French-Open-Siegers aufzwingen lassen und zudem ließ ihn auch sein Service im Stich. Nach nur 22 Minuten führte Nadal schon nach einem Doppelbreak mit 4:0, nach 33 Minuten war Satz eins ohne Gamegewinn Thiems vorüber.

Erst nach 52 Minuten gelang Thiem beim Stand von 0:6,0:3 endlich der erste Spielgewinn, dem nur noch ein weiterer zum 2:4 folgen sollte. Nadal durchbrach den Aufschlag Thiems beim ersten Matchball zum 6:2

Nadal: "Fühle mich pudelwohl"

"Es war ein sehr gutes Spiel von mir", freut sich Nadal beim Sieger-Interview. "Ich fühle mich pudelwohl und ich weiß auch, wie ich gegen Dominic spielen muss. Er kann sehr hart schlagen. Die Vorhand von ihm ist unglaublich. Die Bedingungen ist ihm aber heute nicht entgegengekommen. Und Dominic hat heute sicherlich auch ein paar Fehler mehr gemacht, als er es normal macht."

"Ich habe heute sehr gute Winkelschläge gespielt. Der Belag ist hier sehr langsam und da sind diese Schläge besonders wichtig. In dieser Art und Weise will ich weiter agieren", blickt Nadal schon der kommenden Aufgabe entgegen. "

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Leistungsträger Uros Matic vor Rückkehr zum SK Sturm?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare