Murray kämpft sich ins Barcelona-Viertelfinale

Aufmacherbild Foto:
 

Andy Murray steht beim mit 2,37 Mio. Dollar dotierten ATP-500-Turnier in Barcelona im Viertelfinale.

Der britische Weltranglisten-Erste ringt Feliciano Lopez (ESP/16) nach 1:50 Stunden 6:4,6:4 nieder und gewinnt somit auch das elfte Duell mit dem Spanier.

Für Murray ist es nach einem Freilos und einer verletzungsbedingten Aufgabe von Tomic die erste Partie.

In der Runde der letzten Acht trifft er auf Albert Ramos-Vinolas (ESP/10), der Roberto Bautista Agut (ESP/6) 6:2,3:6,6:4 besiegt.

Nächste Überraschungen

Nachdem der Viertelfinal-Gegner von Dominic Thiem - Yuichi Sugita (JPN) - heute schon Pablo Carreno Busta (ESP/7) aus dem Bewerb warf, scheitern zwei weitere gesetzte Spieler.

Alexander Zverev (GER/8) verliert überraschend gegen den Südkoreaner Chung Hyeon mit 1:6,4:6. Sein Viertelfinalgegner ist nun Rafael Nadal (ESP/3).

Und auch für den an Nummer fünf gesetzten David Goffin (BEL) ist das Turnier bereits zu Ende. Der Belgier muss sich nach einem 2:35 Stunden langen Kampf dem Russen Karen Chatschanow mit 7:6(7),3:6,4:6 geschlagen geben.

Zudem verliert Benoit Paire (FRA/17) gegen Horacio Zeballos (ARG) knapp mit 4:6,6:3,6:7(3).

Textquelle: © LAOLA1.at

Florian Klein wird den VfB Stuttgart verlassen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare