Zverev gewinnt zum zweiten Mal in Madrid

Zverev gewinnt zum zweiten Mal in Madrid Foto: © getty
 

Alexander Zverev gewinnt am Sonntagabend zum zweiten Mal das ATP-1000-Turnier von Madrid.

Der an fünf gesetzte Deutsche zwingt im Endspiel den an acht gereihten Italiener Matteo Berrettini mit 6:7 (8), 6:4, 6:3 in die Knie und holt sich damit seinen bereits vierten 1000er Titel.

Im Halbfinale setzte sich Zverev am Samstag gegen Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem durch. Nach Acapulco ist es für den Deutschen sein bereits zweiter Turniersieg in dieser Saison.

Gegen den 25-jährigen Masters-1000-Finaldebütant Berrettini musste der Deutsche erstmals im Turnierverlauf einen Satz abgeben, nachdem er zuvor drei Satzbälle abgewehrt und dann selbst eine Chance auf den Satzgewinn ausgelassen hatte.

Am Ende behielt er trotzdem die Oberhand, verwandelte seinen zweiten Matchball.

"Das ist ein unglaubliches Gefühl. Es ist großartig, definitiv ein spezieller Erfolg", sagte Zverev beim Siegerinterview nach einem "schwierigen Match" gegen einen starken Aufschläger. Drei Wochen vor Beginn der French Open unterstrich Zverev damit seine Mitfavoritenrolle beim Sandplatz-Klassiker in Roland Garros. Davor geht es noch kommende Woche beim Masters-1000-Event in Rom um den Titel.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..