Österreich mit drei Booten im Medal Race

Aufmacherbild
 

Nico Delle Karth und Laura Schöfegger schaffen bei ihrem Weltcup-Einstieg in der Nacra17-Klasse ebenso auf Anhieb die Qualifikation für das Medal Race wie Tanja Frank und Lorena Abicht, die in der Biscayne Bay im 49erFX debütieren.

Die heimischen Skiff-Damen nehmen das Finale der Top-10 von Position neun aus in Angriff, Nico Delle Karth und Laura Schöfegger rangieren vor dem letzten Durchgang, der mit doppelten Punkten gewertet wird, an dritter Stelle. Auch Bildstein/Hussl segeln um das Podest.

Bildstein/Hussl versprechen volle Attacke

Die 49er-Asse Benjamin Bildstein und David Hussl, die sich mit einem Wettfahrtsieg und den Plätzen sechs und zehn auf Zwischenrang zwei verbessern, sind top motiviert: "Wir hatten einen Traumstart, sind vorne weg gesegelt und haben dank unserer sehr guten Bootsgeschwindigkeit den Sack recht schnell zu machen können. Die beiden anderen Wettfahrten waren nicht ganz am Punkt, aber jedenfalls solide. Die Briten (Anm.: Fletcher/Bithell) haben sich absetzen können, das Gerangel um die Plätze zwei und drei verspricht aufgrund der knappen Punkte-Abstände aber eine hohe Intensität. Wir werden voll angreifen."

49er-Star Robert Scheidt (BRA) muss hingegen noch kleinere Brötchen backen. Der fünffache Olympiamedaillen-Gewinner und achtfache Weltmeister, der sich mit Gabriel Borges im Skiff probiert, verpasst als 16. den Einzug ins Medal Race.

Delle Karth überrascht sich selbst

Der Tiroler Nico Delle Karth (Bild), erstmals mit einer Dame (Laura Schöfegger) im Nacra17 unterwegs, zeigt sich zufrieden: "Klar haben uns die Bedingungen in die Karten gespielt, da bei Leichtwind der technische Nachteil geringer ist und natürlich ist das Feld nicht top besetzt, aber mit diesem Lauf war nicht wirklich zu rechnen. Die Leistung und das Zwischenergebnis liegen weit über meinen persönlichen Erwartungen, nun gilt es das was wir haben auch zu verteidigen."

Probleme bei den 470er-Booten

Einzig bei den 470er-Herren, die am Freitag lediglich eine Wettfahrt ins Ziel bringen, läuft es für Österreichs Boote nicht wirklich nach Wunsch. Matthias Schmid und Lukas Mähr segeln auf Rang 16 und fallen damit auf Platz zehn zurück, Nikolaus Kampelmühler und Florian Reichstädter folgen auf Position 17.

Die Klasse beendet am Samstag den Grunddurchgang mit drei weiteren Wettfahrten, am Sonntag folgt für die 470er das Medal Race.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rundumschlag: Walter Schachner platzt der Kragen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare