Weltmeister gewinnt 2. Etappe der Tour de Suisse

Aufmacherbild Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto
 

Der dreifache Weltmeister Peter Sagan gewinnt die zweite Etappe der Tour de Suisse.

Der Slowake vom Team Bora ist im Zielsprint des 155-Kilometer-Rundstreckenrennen in Frauenfeld einmal mehr nicht zu schlagen. Sagan, der bei der Tour de Suisse seinen 16. Etappensieg einfuhr, verweist den kolumbianischen Topsprinter Fernando Gaviria auf Rang zwei.

Sagans Teamkollegen Gregor Mühlberger (24.) und Patrick Konrad (54.) sowie Trek-Profi Michael Gogl (27.) kommen zeitgleich mit dem Gewinner ins Ziel.

Schweizer bleibt Gesamtführender

Hermann Pernsteiner (Bahrain) weist als 73. bereits 2:02 Minuten Rückstand auf, Stefan Denifl (141.) verliert 10:01 Minuten.

Lokalmatador Stefan Küng, der mit seinem BMC-Team zum Auftakt am Samstag das Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, verteidigt sein Leadertrikot.

Peter Sagan nach dem Etappensieg: "Ich bin wirklich glücklich heute, und muss mich bei meinen Teamkollegen für die harte Arbeit bedanken. Sie haben mir mit ihrem Einsatz ihr Vertrauen geschenkt, und ich dachte schon auf den letzten Kilometern, dass heute alles nach Plan gelaufen ist. Ich bin auch glücklich, weil es scheint, als wäre die Vorbereitung wieder sehr gut gelaufen, und nach diesem Sieg können wir den Rest der Tour de Suisse locker angehen. Es steckt enorm viel Arbeit hinter diesen Siegen, meine Beine sind noch nicht perfekt und es gibt noch einiges zu tun bis zur Tour, aber jetzt können wir den Rest des Rennens genießen."

2. Etappe, Rundstreckenrennen in Frauenfeld (155 km):

1. Peter Sagan (SVK) Bora 3:50:09 Std.
2. Fernando Gaviria (COL) Quick-Step
3. Nathan Haas (AUS) Katjuscha
4. Michael Matthews (AUS) Sunweb
5. Mark Padun (UKR) Bahrain
6. Enrico Gasparotto (ITA) Bahrain
Weiter:
24. Gregor Mühlberger (AUT) Bora
27. Michael Gogl (AUT) Trek
54. Patrick Konrad (AUT) Bora (alle gleiche Zeit)
73. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain + 2:02 Min.
141. Stefan Denifl (AUT) 10:01

Einzelgesamtwertung:

1. Stefan Küng (SUI) BMC 4:10:24
2. Greg van Avermaet (BEL) BMC 0:03 Min.
3. Richie Porte (AUS) BMC
4. Tejay Van Garderen (USA) BMC, alle gleiche Zeit
5. Sagan 20
6. Matthews 23
Weiter:
10. Mühlberger 0:30
14. Konrad 0:30
58. Gogl 02:09
67. Pernsteiner 02:41
136. Denifl 11:20.

Textquelle: © APA

Dominic Thiem im Paris-Finale gegen Nadal ohne Chance

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare