Kopfstein-Klassiker Paris-Roubaix 2020 abgesagt

Kopfstein-Klassiker Paris-Roubaix 2020 abgesagt Foto: © getty
 

Zum ersten Mal seit 1942 wird der Kopfstein-Klassiker Paris-Roubaix 2020 nicht stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie wurde das bereits verschobene Ein-Tages-Rennen endgültig abgesagt.

Das Rennen zählt neben Mailand-Sanremo, der Flandern-Rundfahrt, Lüttich-Bastogne-Lüttich und der Lombardei-Rundfahrt zu den fünf "Monumenten des Radsports". 2019 konnte der belgische Ex-Weltmeister Philippe Gilbert den Radsportklassiker für sich entscheiden.

Die diesjährige Auflage wurde von den Veranstaltern auf Ersuchen der lokalen Behörden und der Ankündigung von Gesundheitsminister Olivier Véran am Donnerstag, die die Metropolregion Lille in Alarmbereitschaft versetzte, abgesagt. Heuer hätten neben den Männern auch erstmals die weiblichen Profis über den berüchtigten Pflasterstein-Parcours fahren sollen.

Die 118. Ausgabe von Paris-Roubaix ist nun für den 11. April 2021 angesetzt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..