Mohoric gewinnt 7. Etappe, Froome weiter voran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Matej Mohoric (SLO) gewinnt die längste Etappe der Vuelta a Espana.

Der 22-jährige Slowene sichert sich auf dem 207 Kilometer langen Teilstück von Lliria nach Cuenca als Ausreißer seinen ersten Erfolg bei einer großen Rundfahrt.

Der Brite Chris Froome (im Bild) kommt gemeinsam mit weiteren Favoriten im stark dezimierten Hauptfeld ins Ziel. Der Tour-de-France-Sieger verteidigt die Gesamführung, er hat elf Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer Esteban Chaves und 13 auf den Iren Nicolas Roche.

Österreich-Trio zurück

Mohoric hatte zehn Kilometer vor dem Ziel aus einer Ausreißergruppe heraus erfolgreich attackiert. 16 Sekunden hinter dem Slowenen belegte wie schon am Vortag der Pole Pawel Poljanski (Bora) im Sprint eines Verfolgertrios Rang zwei.

Die drei Österreicher Stefan Denifl, Patrick Konrad und Marco Haller landen im geschlagenen Feld, mit 15:39 Minuten Verspätung erreichen sie die Plätze 158, 145 und 148.

Am Samstag folgt eine weiteres hügeliges Teilstück von Hellin zum Xorret de Cati. Danach steht vor dem ersten Ruhetag noch eine Bergetappe auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Dembele-Transfer von Dortmund zu Barcelona fix

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare