Zwei Massenstürze zum Auftakt der Tour de France

Zwei Massenstürze zum Auftakt der Tour de France Foto: © GEPA
 

Zwei Massenstürze überschatten am Samstag die erste Etappe der Tour de France. Rund 45 Kilometer vor dem Ziel reißt der Deutsche Tony Martin zahlreiche andere Fahrer zu Boden, als er an einem Transparent eines Zuschauers hängenbleibt. Etliche andere fahren auf die Gestürzten auf und erleiden wie Jumbo-Profi Martin Blessuren. Der Deutsche Jasha Sütterlin (Teams DSM) muss das Rennen verletzt aufgeben.

Zum Zeitpunkt des Unfalles liegt der Niederländer Ide Schelling (Bora) als Soloausreißer mit mehr als einer Minute Vorsprung vorne. Der Solist wird später eingeholt, rund sieben Kilometer vor dem Ziel kommt es aber zu einem weiteren Sturz.

Wieder geht ein Fahrer im vorderen Teil des Feldes zu Boden und reißt viele weitere Athleten mit. Darunter auch den mehrfachen Tour-Sieger Chris Froome (GBR).


Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..