TdF: Polizei sorgt bei Team Bahrain für Ärger

TdF: Polizei sorgt bei Team Bahrain für Ärger Foto: © getty
 

Kurz vor der Abreise zur Tour de France sind Wohnungen von Fahrern und Betreuern des Teams Bahrain-Victorious durchsucht worden. Das teilte die Mannschaft am Montag mit.

Dabei blieb offen, welche Personen betroffen waren und wo die Durchsuchungen durch die Polizei stattfanden. Auch ein Grund wurde nicht angeführt.

"Der Zeitpunkt dieser Untersuchung dient vorsätzlich dazu, den Ruf des Teams zu schädigen", hieß es in dem Statement. Die Tour beginnt am Freitag in Kopenhagen.

Bereits 2021 Probleme mit der Polizei

Bei der vergangenen Frankreich-Rundfahrt waren in den Pyrenäen Hotelzimmer von Bahrain-Victorious durchsucht worden. Dabei wurden nach Angaben von Fahrern auch Handys beschlagnahmt.

Ein Ergebnis der Ermittlungen steht offenbar noch aus. Bisher ist gegen keinen Fahrer ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, noch wurden Sperren verhängt.

Bahrain-Victorious hatte bei der vergangenen Tour die Teamwertung sowie drei Etappen gewonnen. Der Österreicher Hermann Pernsteiner ist vom Team für die diesjährige Tour nicht genannt worden.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..