Alejandro Valverde verzichtet 2018 auf Tour-Start

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat am Montag seinen Verzicht auf ein Antreten bei der Tour de France 2018 bekanntgegeben.

Er fühle sich nicht unter den Favoriten und sein Movistar-Team könne auch ohne ihn gewinnen. Movistar hat für nächstes Jahr den Spanier Mikel Landa unter Vertrag genommen, zudem fährt der Kolumbianer Nairo Quintana weiter für die Equipe.

Fokus liegt auf Tirol

"Ich werde mich dem Giro, der Vuelta und der WM widmen", sagte Valverde.

Der 37-Jährige war 2015 Dritter der Tour de France gewesen, heuer aber hat er sich im Auftakt-Zeitfahren bei einem Sturz eine schwere Knieverletzung zugezogen.

Für die auf bergigem Terrain ausgetragene WM 2018 in Tirol werden Valverde gute Chancen eingeräumt. Er hat zwar schon sechs WM-Medaillen, aber noch keine in Gold.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Heynckes' Plan beim FC Bayern: Die Hierarchie muss zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare