Brändle gibt bei EM sein Comeback

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Exakt ein Monat nach einem bei der Österreich-Rundfahrt erlittenen Schlüsselbeinbruch gibt Matthias Brändle am Donnerstag sein Comeback. Der 29-Jährige nimmt im Staatsmeistertrikot das Einzelzeitfahren der Rad-Europameisterschaften in Alkmaar in Angriff. Die Konkurrenz in dem 22,4-km-Bewerb ist groß.

Der Vorarlberger hatte sich auf der ersten Rundfahrt-Etappe in Oberösterreich bei einem unverschuldeten Sturz das rechte Schlüsselbein gebrochen. Zwei Wochen nach der Operation nahm er das Radtraining wieder auf. "Die Beine sind gut", sagte Brändle der APA, "aber in der Zeitfahrposition fehlt noch die Flexibilität in der Schulter."

Der Ex-Stundenweltrekordler vermag daher sein Potenzial nicht genau einzuschätzen. "Ich konnte auf dem Zeitfahrrad nicht trainieren, ich lasse mich überraschen", erklärte der Profi des Teams Israel Cycling Academy. Zu den Medaillenanwärtern zählen die Belgier Victor Campenaerts (Titelverteidiger), Remco Evenepoel (beide BEL/Junioren-Weltmeister von Innsbruck), Kasper Asgreen (DEN), Nelson Oliveira (POR), Alex Dowsett (GBR) und Stefan Küng (SUI).

Im Straßenrennen am Sonntag (172 km) vertreten Sprinter Daniel Auer sowie Matthias Krizek, Stephan Rabitsch, Jodok Salzmann und Lukas Schlemmer die ÖRV-Farben. Titelverteidiger Matteo Trentin (ITA) steht neben Sprint-Stars wie Peter Sagan (SVK), der Rekord-Gewinner des Punkte-Trikots der Tour de France, erneut auf der Startliste. Bei den Damen startet Doppel-Staatsmeisterin Anna Kiesenhofer im Zeitfahren am Mittwoch, Ex-Meisterin Sarah Rijkes führt ein ÖRV-Trio im Straßenrennen am Samstag (115 km) an.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Ö-Tour: Matthias Brändle muss verletzt w.o. geben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare