Zoidl fordert bei Staatsmeisterschaften Profis

Aufmacherbild Foto:
 

Vor der Österreich-Radrundfahrt (2 bis 8. Juli) kommt es bei den Staatsmeisterschaften in Oberösterreich zum Schlagabtausch von Riccardo Zoidl und Co. mit dem Großteil der heimischen Auslands-Profis.

Im Zeitfahren am Freitag in Grünau im Almtal (27,8 km) gelten Zoidl, Titelverteidiger Matthias Brändle (Trek), Giro-Etappensieger Lukas Pöstlberger (Bora) und Georg Preidler (Sunweb) als Sieganwärter.

Bernhard Eisel und der für die Tour de France nominierte Marco Haller fehlen bei den Titelkämpfen.

Viele Favoriten beim schweren Straßenrennen

Am Sonntag im Straßenrennen über 176,4 km und 3.400 Höhenmeter mit Start und Ziel in Grein werden Zoidls Felbermayr-Mannschaft wohl besonders die World-Tour-Fahrer das Leben schwer machen.

Pöstlberger und seine Bora-Teamkollegen Patrick Konrad und Gregor Mühlberger greifen ebenso nach dem Titel wie Vorjahres-Sieger Brändle mit Trek-Partner Michael Gogl. Auch Preidler, Felix Großschartner (CCC) und Stefan Denifl (Aqua Blue) sollten auf dem schweren Rundkurs vorne mitmischen können.

Ritter und Berchtold wollen Titel verteidigen

Bei den Damen wollen Martina Ritter (Zeitfahren) und Christina Perchtold (Straßenrennen) ihre Vorjahrestitel verteidigen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Tour de France: Bora-Team startet ohne Österreicher

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare