Peter Sagan gewinnt Giro-Massensprint

Peter Sagan gewinnt Giro-Massensprint Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto
 

Auf der 10. Etappe des 104. Giro d'Italia hat es für den dreifachen Rad-Weltmeister Peter Sagan und das Bora-Team endlich mit dem erhofften Etappensieg geklappt.

Der Slowake schloss am Montag nach 139 km in Foligno die harte Vorarbeit seiner Kollegen, unter ihnen Felix Großschartner, perfekt ab. In der Gesamtwertung führt vor dem Ruhetag am Dienstag weiter der Kolumbianer Egan Bernal.

Sagan feierte bei der erst zweiten Giro-Teilnahme seinen insgesamt zweiten Tagessieg im Massensprint. Die deutsche Mannschaft hatte viel dafür investiert und mit hohem Tempo auf der letzten Steigung rund 40 Kilometer vor dem Ziel drei Sprint-Rivalen des 31-Jährigen abgeschüttelt und danach keine Fluchtversuche mehr zugelassen. "Das war ein sehr guter Tag für uns, ich muss allen Danke sagen", meint Sagan nach dem Erfolg vor Fernando Gaviria (COL), seinem dritten Saisonsieg. Er übernahm damit auch das Trikot des Punktebesten.

Der Vorarlberger Matthias Brändle (Israel Start-up Nation) bereitete den Sprint des schließlich drittplatzierten Davide Cimolai (ITA) vor und kam als 15. ins Ziel. Der Oberösterreicher Großschartner rollte nach getaner Helferarbeit drei Minuten später über die Linie (109.).

Ex-Tour-de-France-Sieger Bernal geht als Gesamt-Erster in den Ruhetag. Der belgische Jungstar Remco Evenepoel reduzierte als Zweiter seinen Rückstand bei einem Bonussprint um eine Sekunde auf 14 Sekunden. Dritter ist weiterhin der Russe Alexander Wlasow (+22 Sekunden).


Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..