Abfahrts-Wertung beim Giro wird heiß diskutiert

Aufmacherbild Foto: © GEPAgetty
 

Der Giro d'Italia wartet bei seiner 100. Auflage mit einer Neuerung auf. In der am Freitag auf Sardinien beginnenden Italien-Radrundfahrt werden auf zehn Abfahrten die Zeiten gestoppt, der Gesamtsieger erhält mit 5.000 Euro genauso viel wie der Gewinner der Bergwertung.

Nicht nur der Direktor der Fahrer-Vereinigung Michael Carcaise kritisiert, dass der Bewerb "gefährlich und unverantwortlich" sei. Auch viele Fahrer sehen die Neuheit extrem kritisch und befürchten ein erhöhtes Risiko mit Stürzen.

"Es ist nicht so lange her, dass wir unseren Freund und Kollegen Wouter Weylandt bei einem Abfahrts-Sturz verloren haben. Soll das wieder passieren? Nein!!!", schreibt der Deutsche Marcus Burghardt auf Twitter.

Tempojagd vom Stilfser Joch und Tonale-Pass

Die Veranstalter haben zehn Abschnitte zwischen der 8. und 20. Etappe ausgewählt, auf denen die Abfahrts-Zeiten gestoppt werden.

Darunter befinden sich die wahhalsigen Abfahrten von Pässen wie Stilfser Joch, Tonale-Pass, Pordoijoch und Monte Grappa. Die jeweils fünf Schnellsten bekommen Punkte, auf dieser Basis wird auch der Gesamtsieger unter den "Downhillern" gekürt.

Laut Giro-Roadbook erhält der schnellste Abfahrer am Ende jeder Etappe ein Preisgeld von 500 Euro sowie acht Punkte. Am Ende der Italien-Rundfahrt kassiert der Profi mit den meisten Punkten eine Prämie von 5.000 Euro.

Fast alle Abfahrten befinden sich in frühen oder mittleren Stadien der Etappen. Ausnahme ist das elfte Teilstück, wo es vom Monte Fumaiolo bei Kilometer 135,8 über eine lange, von einer kurzen Gegensteigung unterbrochenen Abfahrt hinab ins Ziel nach Bagno di Romagna geht.

Giro-Abfahrten, die in die Wertung kommen:

8. Etappe – Monte Sant'Angelo (ab Km 100,7)
9. Etappe – Chieti (ab Km 91,2)
11. Etappe – Monte Fumaiolo (ab Km 135,8)
12. Etappe – Colla di Casaglia (ab Km 63,4)
15. Etappe – Selvino (Km 170,8)
16. Etappe – Passo dello Stelvio (Km 143,5)
17. Etappe – Passo del Tonale (ab Km 60,2)
18. Etappe – Passo Pordoi (ab Km 26)
19. Etappe – Sella Chianzutan (ab Km 104,7)
20. Etappe – Monte Grappa (ab Km 122,7)

Der Radsport ist gefährlich, Stürze gehören zum Alltag. Wir haben die spektakulärsten Bilder: Bild 1 von 34
Bild 2 von 34
Bild 3 von 34
Bild 4 von 34
Bild 5 von 34
Bild 6 von 34
Bild 7 von 34
Bild 8 von 34
Bild 9 von 34
Bild 10 von 34
Bild 11 von 34
Bild 12 von 34
Bild 13 von 34
Bild 14 von 34
Bild 15 von 34
Bild 16 von 34
Bild 17 von 34
Bild 18 von 34
Bild 19 von 34
Bild 20 von 34
Bild 21 von 34
Bild 22 von 34
Bild 23 von 34
Bild 24 von 34
Bild 25 von 34
Bild 26 von 34
Bild 27 von 34
Bild 28 von 34
Bild 29 von 34
Bild 30 von 34
Bild 31 von 34
Bild 32 von 34
Bild 33 von 34
Bild 34 von 34
Textquelle: © LAOLA1.at

Laut "NoSports": Die 100 größten Sportler aller Zeiten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare