Coquard und Quintana jubeln in Valencia

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die 68. Auflage der Valencia-Rundfahrt endet mit einem Doppelsieg für Frankreich.

Bryan Coquard (Direct Energie) setzt sich auf der wegen Regens und Sturm auf 51 km verkürzten Schluss-Etappe vor seinem Landsmann Nacer Bouhanni (Cofidis) durch. Die Ausreißer, darunter Polens Ex-Weltmeister Michael Kwiatkowski, werden 300 Meter vor der Ziellinie gestellt.

Die Gesamtwertung nach fünf Etappen sichert sich der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) 13 Sekunden vor dem Belgier Ben Hermans (BMC Team).

Der 27-jährige Movistar-Profi erweist sich als echter Spanien-Spezialist. Nach der Vuelta a Burgos (2014) und den Gesamt-Erfolgen bei der Vuelta a Espana sowie der Katalonien-Rundfahrt im Vorjahr, triumphiert der Kolumbianer nun bei der Valencia-Rundfahrt.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB: LAOLA1-Legionärs-Check - 3. bis 6. Februar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare