Tokio-Starter könnten im Mai geimpft werden

Tokio-Starter könnten im Mai geimpft werden Foto: © getty
 

Die österreichischen Teilnehmer an den am 23. Juli startenden Olympischen Spielen in Tokio sollen ab Anfang Mai eine Covid-19-Impfung erhalten.

Wie die APA am Dienstag aus dem Sportministerium erfuhr, könnten die Sportlerinnen und Sportler ab 2. Mai geimpft werden, falls bis dahin die Risikogruppen versorgt seien und genügend Impfstoff verfügbar sei.

Das Bundesheer würde die Impfungen in vier Landeshauptstädten abwickeln. Vorgesehen ist das Vakzin des Herstellers Johnson & Johnson, das im Gegensatz zu anderen Produkten bereits nach einer Dosis seine volle Wirkung entfaltet.

Die Verbände haben in Absprache mit dem ÖOC ihre Aktiven bereits wegen der Terminkoordination kontaktiert, um Kollisionen mit Trainingslagern im Ausland oder zeitliche Nähe zu Qualifikationswettkämpfen zu vermeiden.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..