Rahm und DeChambeau Corona-positiv getestet

Rahm und DeChambeau Corona-positiv getestet Foto: © getty
 

Die Golf-Stars Jon Rahm und Bryson DeChambeau werden wegen positiver Corona-Tests die Olympischen Spiele in Tokio verpassen.

Beim Weltranglisten-Ersten und US Open-Sieger Rahm (26) sei der letzte der drei obligatorischen PCR-Tests nach seiner Rückkehr von den British Open positiv gewesen, teilte Spaniens Olympia-Team am Sonntag mit. Beim 27-jährigen Amerikaner DeChambeau wurde die Infektion vor seiner Abreise in die japanische Hauptstadt festgestellt, erklärt das US-Team.

Damit fehlen zwei Favoriten auf die Goldmedaille beim Olympischen Golfturnier (29. bis 1. August) im Kasumigaseki Country Club. Der US-Open-Sieger von 2020 wird nun durch seinen Landsmann Patrick Reed ersetzt. Bei den Spaniern startet beim Olympia-Event Adri Arnaus. Die Zeit, bei all den Formalien einen Ersatzmann für Rahm zu schicken, sei zu kurz, hieß es.

"Ich bin zutiefst enttäuscht, nicht für das Team USA an den Olympischen Spielen teilnehmen zu können", sagte DeChambeau (im Bild l. neben Rahm) in der Mitteilung. "Mein Land zu repräsentieren, bedeutet mir die Welt. Ich wünsche dem Team USA für nächste Woche in Tokio viel Glück."

Der Weltranglisten-Sechste will sich nun darauf konzentrieren, gesund zu werden und auf die US-Tour zurückzukehren. DeChambeaus Markenzeichen sind seine gewaltigen, langen Abschläge.

Die Olympia-Organisatoren von Tokio haben am Sonntag insgesamt zehn Neuinfektionen im Umfeld der Sommerspiele vermeldet. Damit stieg die Zahl der positiven Tests bei den Spielen seit Beginn der Erfassung am 1. Juli auf 132 Personen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..