Zu hungrig: Hausverbot für Triathlet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Von wegen "All you can eat": Der deutsche Triathlet Jaroslav Bobrowski hat Hausverbot in einem Sushi-Lokal erhalten, nachdem er 100 Teller Sushi vernichtete.

Der ehemalige Bodybuilder isst 20 Stunden am Tag nichts und holt das in der restlichen Zeit auf, wie er der "Passauer Neue Presse" erklärt: "Dann esse ich, bis ich satt bin."

Als der 30-Jährige in besagtem Lokal in Landshuter Umgebung die Rechnung über 15,90 Euro begleichen und dazu Trinkgeld geben wollte, bekam er die Erklärung, dass er "ab sofort Hausverbot habe, weil ich zu viel esse". Das würde der Chefin des Lokals zu teuer kommen.

"Der isst für fünf. Das ist nicht normal", gibt das Restaurant dazu an. Bei Bobrowski verteilen sich übrigens 79 Kilogramm Körpergewicht auf 172 Zentimeter Größe.

Textquelle: © LAOLA1.at

Schweden: Schnitzel, Sacher - und eine vergebene Chance

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare