Triathlon-Jagdrennen: Der Gejagte und "Team-Half"

Aufmacherbild
 

Nationale- und internationale Triathlon-Topstars duellieren sich am 19. Juli in Podersdorf am See beim ersten OMNi-BiOTiC AUSTRIA TRIATHLON Jagdrennen. LAOLA1 überträgt das spektakuläre Event ab 8:30 Uhr LIVE.

Das Jagdrennen wird in seinem Format einzigartig und auch für die teilnehmenden Topstars wie Patrick Lange und Gustav Iden außergewöhnlich sein.

Insgesamt gehen vier Teams mit verschiedenen Teamgrößen auf unterschiedlich langen Distanzen an den Start.

Einzelstarter Christoph Schlagbauer, österreichischer Vizemeister in seiner Altersklasse beim Ironman auf Hawaii, wird von drei Teams verfolgt, die mit einem Zeithandicap starten und jeweils versuchen, als erstes Team ins Ziel zu kommen. Dabei wechseln sich die einzelnen Teammitglieder der Verfolger nach im Vorfeld festgelegten Distanzen ab, bis eine Disziplin absolviert ist. Alle drei Distanzen summieren sich dabei jeweils zur Triathlon Langdistanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,4 km Laufen).

LAOLA1 stellt den Gejagten, Christoph Schlagbauer, und das "Team-Half" näher vor.

Christoph Schlagbauer - Der Gejagte

Der 30-jährige aus Haselbach bei Weiz kann eine beeindruckende Vita vorweisen. Österreichischer Vize-Staatsmeister seiner Altersklasse auf Hawaii, Sieger seiner Altersklasse beim Ironman Austria, Staatsmeister Wintertriathlon, 1. Platz beim Apfelland-Triathlon sind nur ein paar der Erfolge von "Schlagi".

Christoph Schlagbauer

"Ich bin schon sehr gespannt auf die Challenge! Es erwartet mich starke Konkurrenz, doch ich bin davon überzeugt, dass ich dem nichts nachstehe. Meine Motivation und mein Ehrgeiz werden mir jedenfalls dabei helfen, meinen Jägern zu entkommen. Ich freue mich, wieder an einem Rennen teilnehmen zu können und hoffe, dass das Wetter auch mitspielt. Ich wünsche den anderen Athleten jedenfalls viel Glück dabei mich einzufangen, denn das werden sie brauchen", zeigt sich Schlagbauer angriffslustig.

Simone Kumhofer - "Team-Half"

Die 36-jährige Simone Kumhofer ist eine Hälfte des "Team-Half", das versuchen wird, Christoph Schlagbauer einzufangen. Auch die Villacherin bringt als zweifache Staatsmeisterin und Europameisterin ihrer Altersklasse bei der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl auf der Mitteldistanz beachtliche Folge an den Start.

Simone Kumhofer

"Ich hoffe auf ein gutes Rennen und werde mit meinem Teamkollegen alles geben damit wir Christoph einholen. Ich schätze uns als ein sehr starkes Jäger-Team ein, welches auf jeden Fall nicht unterschätzt werden darf, da wir beiden den Austria Triathlon Podersdorf kennen und hier 2018 Staatsmeister wurden. Ein Vorteil für mich ist, dass ich mich sehr wohl in auf der Halbdistanz fühle und da auch mein Bestes geben kann! Ich bin sehr dankbar für die tolle Unterstützung durch das Omni Biotic Power Team und auch die Organisation und hoffe natürlich auch, dass der Spaß nicht zu kurz kommen wird", so Kumhofer.

Paul Ruttmann

Als Teamkollege von Simone Kumhofer geht Paul Ruttmann an den Start. Der 34-Jährige wird wie die Villacherin die Halbdistanz absolvieren. Der Ottensheimer ist Triathlon-Staatsmeister über die Langdistanz, Vize-Staatsmeister über die Mitteldistanz und Gewinner über die Halbdistanz beim Austria Triathlon Podersdorf.

Paul Ruttmann

"Ich kann es kaum erwarten mit Simone in einem Team gegen Christoph anzutreten! Die Gegend und die Strecken sind mir bekannt, da ich schon dreimal in Podersdorf beim Austria Triathlon gestartet bin. Das gibt mir gute Karten, da ich meine Kräfte sehr effizient auf den bekannten Strecken einsetzen kann. Leider sind ja die meisten Veranstaltungen ins Wasser gefallen, umso motivierter bin ich in dieser Challenge gemeinsam mit Simone den Sieg zu holen. Ich hoffe für Christoph, dass er gut vorbereitet ist", sagt der 34-Jährige vom PSV Tri-Linz.

Kumhofer und Ruttmann absolvieren jeweils eine Mitteldistanz im Staffelformat, bei der sie jeweils 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen. Ihr Handicap beträgt 45 Minuten.

Textquelle: © LAOLA1.at

2. Europa-League-Quali-Runde: Das erreichten die ÖFB-Teams

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare