EM: ÖTTV-Herren verpatzten Auftakt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Tischtennis-Herren legen bei der EM in Luxemburg einen Fehlstart hin.

Der Titelverteidiger verliert gegen die Slowakei unerwartet mit 2:3.

Dabei beginnt die Begegnung aus rot-weiß-roter Sicht gut. Daniel Habesohn bringt Österreich mit einem 3:2-Sieg gegen Lubomir Pistej in Front. Auch Robert Gardos muss in seiner Partie gegen Peter Sereda über fünf Sätze gehen, liegt dabei sogar schon 0:2 zurück und dreht das Match noch.

Danach verpassen es die ÖTTV-Spieler, den Sack zuzumachen. Österreichs Nummer eins, der Weltranglisten-34. Stefan Fegerl, muss eine knappe 2:3-Niederlage gegen Wang Yang hinnehmen. Eine 0:3-Abfuhr für Habesohn gegen Sereda lässt die Slowaken ausgleichen, die schließlich dank eines 3:0-Erfolges von Pistej über Gardos die Überraschung perfekt machen.

Am Donnerstag geht es für die österreichischen Herren zunächst gegen Portugal (10.00 Uhr). In dieser Partie muss ein Sieg her, sonst sind die Medaillen-Hoffnungen dahin. Um 19 Uhr folgt das Duell mir Slowenien. Im Duell von Österreichs Gruppen-Gegnern siegen die Portugiesen mit 3:0.

>>> Die Tischtennis-EM im LIVE-Stream bei LAOLA1<<<

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Real Madrid: Marco Asensio verletzt sich beim Rasieren

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare