Japaner räumen bei den Austrian Open ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Austrian Open in Linz werden letztendlich zu japanischen Festspielen. Drei von vier möglichen Titeln gehen ans Land der aufgehenden Sonne.

Bei den Herren holt sich der Weltranglisten-41. Kenta Matsudaira mit einem 4:2-Sieg über Hugo Calderano (BRA) den Turniersieg, bei den Damen macht es ihm die 16-jährige Weltranglisten-Elfte Mima Ito, Viertelfinal-Bezwingerin von Sofia Polcanova, mit einem 4:0 über Landsfrau Yui Hamamoto nach.

Im Damen-Doppel setzen sich Hitomi Sato/Honoka Hashimoto durch.

Einzig im Herren-Doppel gibt es einen deutsch-dänischen Sieg, weil die Europameister Patrick Franziska/Jonathan Groth den Titel holen.


Fegerl und Düsseldorf fegen durch die Champions League:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare