Zweite EM-Medaille für Martirosyan glänzt silbern

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schöner Erfolg für Sargis Martirosyan: Österreichs bester Gewichtheber erringt in seiner Spezialdisziplin, dem Reißen, EM-Silber in der Klasse bis 105 kg.

Letztes Jahr holte der 2014 eingebürgerte Armenier mit dem dritten Platz die erste rot-weiß-rote EM-Medaille seit 34 Jahren. 2017 muss sich der 30-Jährige mit 181 kg nur seinem Namensvetter aus Armenien, Simon Martirosyan, der in allen Kategorien unangefochten bleibt, geschlagen geben.

Im Stoßen wird der Österreicher Achter, gesamt Vierter.

Nach diesem vierten Platz im Zweikampf sieht Martirosyan noch Luft nach oben in seiner schwächeren Disziplin, dem Stoßen. Da schafft er 205 kg.

"In Rio habe ich die 210 kg zur Hochstrecke gebracht, und auch im Training habe ich diese Last bewältigen können. Mit Silber im Reißen bin ich aber mehr als zufrieden. Beim nächsten Mal wird es noch besser laufen", verspricht er.

In der Klasse über 105 kg gibt es einen neuen Weltrekord im Reißen. Der Georgier Lasha Talachadse verbessert die bisherige Bestmarke um ein Kilo auf 217 kg.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

AVL-Ausstieg: Schlammschlacht zwischen ÖVV und Hypo Tirol

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare