McGregor-Auszeit länger als angenommen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Schlechte Nachrichten für die Fans von Conor McGregor. Die Auszeit, die sich der MMA-Star nimmt, ist länger, als zunächst angenommen.

Wie UFC-Boss Dana White gegenüber "Fox Sports Live" erklärt, wird der Ire in den nächsten zehn Monaten keinen Kampf bestreiten. Der Grund ist bekannt: Langzeit-Freundin Dee Devlin erwartet das erste gemeinsame Kind.

Branchen-Medien hatten ursprünglich mit einer Rückkehr frühestens im Mai spekuliert.

McGregor, dem ersten Doppel-Champion der UFC-Geschichte, war erst kürzlich sein Titel im Federgewicht weggenommen worden. Ob seine lange Absenz nun Auswirkungen auf den verbliebenen Leichtgewichts-Gürtel hat, ist vorerst unklar.

Mit dem in 24 Kämpfen noch ungeschlagenen Khabib Nurmagomedov würde ein Herausforderer bereits auf seine Chance warten.

Auftritt in "Game of Thrones"

Trotz zehn Monaten Pause würde es McGregor nicht an Betätigungs-Möglichkeiten abseits des UFC-Octagons mangeln. Laut der "The Sunday Life" wird der 28-Jährige in einer der beiden verbleibenden Staffeln der Kultserie "Game of Thrones" auftreten.

Zudem halten sich die Gerüchte über einen möglichen Boxkampf mit Floyd Mayweather hartnäckig. Nicht zuletzt angeheizt durch McGregor selbst, der eine Box-Lizenz erwarb. Seinen Preis, um für ein solches Duell das Terrain zu wechseln, hat McGregor in seiner für ihn typischen Manier bereits genannt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Box-Lizenz für Conor McGregor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare