Jördis Steinegger beendet aktive Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Jördis Steinegger steigt endgültig aus dem Becken und beendet ihre aktive Schwimm-Karriere.

Das gibt die 34-Jährige am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite bekannt. "Nun wird es Zeit, sich von meiner Leidenschaft, dem professionellen Training für den Wettkampfsport Schwimmen zu verabschieden und mich neu 'da draußen' zu orientieren", schreibt die dreifache Olympia-Teilnehmerin.

"Das Element Wasser hat mich bereits als Kind fasziniert! Dass es mich allerdings so lange begleiten wird, hätte sich damals wohl niemand gedacht. Ich habe so einiges erlebt, verbunden mit unvergesslichen Höhen sowie auch Tiefen, die mich immer wieder stärker machten", so Steinegger weiter.

"Mein Körper wird mir dankbar sein"

Neben drei Olympia-Teilnahmen schwamm die Steirerin bei fünf Weltmeisterschaften, wobei ein 11. Platz 2009 ihr bestes Ergebnis war. Bei der EM 2011 belegte sie über 400m Lagen den fünften Platz. Steinegger stellte zudem 14 österreichische Rekorde auf und war die erste Frau in Österreich, die über 200m Freistil auf der Langbahn eine Zeit unter 2 Minuten schwamm.

"Ich bin doch etwas stolz auf mich, wenn ich so auf die letzten Jahrzehnte zurückblicke. Freuden- und Leidenstränen haben meine Karriere begleitet. Die schönen Momente überwiegen. Trotzdem wird mir nun auch mein Körper dankbar sein, ihn nicht mehr so zu schinden, dass selbst die besten Therapien und Massagen die ständigen "Weh-Wehchen" nicht mehr beseitigen konnten. Ein Leben eines Hochleistungssportler ist ein Spezielles, es verlangt dem Körper als auch der Psyche so einiges ab, gibt jedoch eine Menge unbezahlbare Dinge zurück", schreibt Steinegger.

Textquelle: © LAOLA1.at

Valtteri Bottas: "Ich muss jetzt liefern"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare