Zaiser muss für Kurzbahn-WM absagen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich muss bei der am 6. Dezember beginnenden Kurzbahn-WM in Windsor (CAN) mit Lisa Zaiser auf seine erfolgreichste Schwimmerin der letzten Jahre verzichten.

Die 22-Jährige muss wegen einer Angina absagen. "Es ist sehr schade, dass ich nicht dabei sein kann. Es wäre eine gute Gelegenheit gewesen, sich sportlich zu präsentieren", wird die gebürtige Kärntnerin in einer Aussendung zitiert.

Ein WM-Start sowie der Transatlantik-Flug seien aus ärztlicher Sicht jedoch nicht zu verantworten.

Das OSV-Team für die Titelkämpfe reduziert sich somit auf acht Starter: Birgit Koschischek, Lena Kreundl, Christina Nothdurfter, Caroline Pilhatsch, Johannes Dietrich, Christopher Rothbauer, Felix Auböck und Jakub Maly.

Der Zielvorgabe des Verbandes wird mit "möglichst vielen persönlichen Bestleistungen" tituliert. "Alle sollen ohne Belastung an den Start gehen und versuchen, ihre besten Leistungen abzurufen", so Generalsekretär Thomas Unger. Auf "das eine oder andere Semifinale" werde gehofft.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare