Olympiasieger Grant Hackett festgenommen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der ehemalige australische Schwimm-Star Grant Hackett ist am Mittwoch in Southport festgenommen und wenig später wieder freigelassen worden.

Gemäß australischen Medienberichten sah sich Vater Nev nach einem "Zusammenbruch" seines 36-jährigen Sohns dazu gezwungen, die Behörden um Hilfe zu rufen. Der dreifache Olympiasieger soll zuvor getrunken haben.

"Grant hat ein medizinisches Problem, dass sich heute Früh gezeigt hat", wird Nev im "Gold Coast Bulletin" zitiert. "Es ist ein chronisches Problem und es sieht so aus, als ob es nicht so schnell verschwindet."

"Eine völlig andere Person"

Aus den Worten seiner Angehörigen wird die Verzweiflung deutlich. Grants Bruder Craig meint etwa: "Ich hoffe, dass dagegen etwas getan werden kann. Das eine völlig andere Person. Ich kenne diese Person nicht, meine Mutter und mein Vater kennen diese Person nicht."

Es ist nicht das erste Mal, dass der zehnfache Weltmeister negativ auffällt. Zuletzt im April des Vorjahres, als er angetrunken einem im Flugzeug vor ihm sitzenden Passagier in dessen Brustwarze gezwickt und daran gezogen hatte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Schwimmerin Jördis Steinegger beendet ihre Karriere

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare