England mit gewaltigem Sieg zum Six-Nations-Titel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die englische Rugby-Auswahl gewinnt vorzeitig die Six Nations. Nach einer 61:21-Demontage von Schottland ist den Titelverteidigern der Sieg bei dem prestigeträchtigen Kontinentalturnier eine Runde vor Schluss nicht mehr zu nehmen.

Mit dem 18. Sieg in Folge stellt England den bisher von Neuseeland gehaltenen Weltrekord ein, seit dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der Heim-WM 2015 hat das nun von Eddie Jones gecoachte Team nicht mehr verloren.

Im Abschlussspiel gegen Irland (18.3.) winkt neben dem alleinigen Weltrekord der zweite "Grand Slam" - ein Six-Nations-Sieg ohne Niederlage - in Folge. Um Platz zwei matchen sich Irland, Frankreich, Wales und Schottland mit zehn bzw. neun Punkten, einzig Italien steht ohne einen einzigen Zähler da.

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Leipzig: Naby Keita bricht nach Spiel zusammen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare