VCM: Österreichische Siege im Halbmarathon

VCM: Österreichische Siege im Halbmarathon
 

Andreas Stöckl und Eva Wutti sorgen beim Vienna City Marathon 2021 im Halbmarathon (21,1 km) für österreichische Siege.

Stöckl bewältigt die Strecke in 1:12:07 Stunden und gewinnt 26 Sekunden vor seinen Landsmännern Valentin Pfeil und Peter Herzog, die sich beide kurzfristig - ohne Ambition auf eine Topzeit, sondern eher zu Trainingszwecken - zum Antreten entschieden hatten und gemeinsam die Ziellinie überqueren.

"Es war ein tolles Rennen", freut sich der Salzburger im ORF-Interview über die "tolle Stimmung entlang der Strecke." Der Sieg sei "eher überraschend. Mit der Zeit bin ich nicht ganz zufrieden, ich hätte mir eine bessere erwaretet", so Stöckl, dem es zwar "ein bisschen zu warm" war, der die Temperatur aber nicht als Ausrede gelten lässt. Er habe "vielleicht ein bisschen zu schnell begonnen."

Als nächste Ziele fasst der Pinzgauer den Barcelona-Halbmarathon im Oktober und den Marathon in Berlin ins Auge.

Bei den Damen setzt sich Wutti in 1:16:17 Stunden vor der Slowenin Anja Fink durch, die drei Sekunden nach der Österreicherin ins Ziel kommt.

"Es war ein Genuss, durch Wien zu laufen", sagt Wutti im Interview. Mit der Leistung sei sie aber unzufrieden, berichtet die Steirerin von Schmerzen in den Füßen.

Mit Cornelia Stöckl-Moser (1:21:56) - Ehefrau des Herren-Siegers - läuft eine zweite Österreicherin auf das Halbmarathon-Podest.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..