Lukas Weißhaidinger wird Dritter in Berlin

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gelungener Saisonstart für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger.

Der Taufkirchner schleudert den Diskus beim ISTAF Indoor in Berlin vor 12.600 Zuschauern auf 62,23 Meter, womit er hinter Olympiasieger Christoph Harting (63,84) und dessen deutschem Landsmann Martin Wiering (62,67) den dritten Platz belegt.

Über 60 m verpasst Sprint-Oldie Kim Collins seinen vierten Berlin-Sieg en suite nur um zwei Hundertstelsekunden.

Der 40-jährige Ex-Freiluft-Weltmeister aus St. Kitts und Nevis muss in 6,59 Sekunden nur dem Briten James Dasaolu (6,57) Vortritt lassen. Im Stabhochsprung siegt der Pole Piotr Lisek mit 5,86 Metern vor Brasiliens Olympiasieger Thiago Braz da Silva (5,70). Weltrekordler Renaud Lavillenie aus Frankreich hat seinen Start kurzfristig abgesagt.

Textquelle: © LAOLA1/APA

14-jährige Heather Arneton siegt vor Ivona Dadic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare