Usain Bolt führt Jamaika ins Staffel-Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die 4x100-m-Staffel der USA mit u.a. Einzel-Weltmeister Justin Gatlin und Christian Coleman ist heute Vormittag mit der Jahresweltbestzeit von 37,70 Sekunden in das WM-Finale (heute, 22:50 Uhr) eingezogen.

Anders als in der Vergangenheit ist Usain Bolt bereits im Vorlauf angetreten, er führt Jamaikas Quartett im Londoner Olympiastadion in 37,95 zum Vorlaufsieg und der gesamt drittbesten Zeit.

Der 30-jährige Ausnahme-Sprinter Bolt wird mit dem Staffel-WM-Finale seine glanzvolle Karriere beenden.

Über 100 Meter hat es vor einer Woche nur zur Bronzemedaille gereicht, Usain Bolt möchte aber mit dem zwölften WM-Gold abtreten.

"Was für eine Energie von diesem Publikum kommt, außergewöhnlich. Danke! Ich schätze das sehr", rief Bolt via Stadion-Mikrofon den 56.620 Zuschauern in der vollen Arena zu.

USA auch bei den Frauem mit JWBZ

Bei den Frauen sind die US-Amerikanerinnen mit u.a. Allyson Felix in der Jahres-Weltbestzeit von 41,84 Sekunden am schnellsten, es folgten Großbritannien (41,93) und Deutschland (42,34).

Sprint-Weltmeisterin Tori Bowie aus den USA ist nach ihrem 100-m-Rennen leicht angeschlagen, hat auf die 200 m verzichtet und wird voraussichtlich im Staffel-Finale antreten.

Textquelle: © APA

Manchester City holt sich Austria-Stürmer Kayode

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare