Knie-Probleme bremsen Distelberger bei Hallen-EM

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Siebenkämpfer Dominik Distelberger hält bei der Hallen-EM in Belgrad nach vier Bewerben den elften Zwischenrang von 15 Athleten. Mit 3.241 Punkten liegt der 26-Jährige auf Kurs einer persönlichen Bestleistung.

Knie-Probleme beim Hochsprung, der letzten Disziplin des Samstags, verhindern jedoch ein noch besseres Ergebnis.

"Beim Einspringen hat es mir einen starken Stich im rechten Knie gegeben. Es ist nicht mehr ganz weggeganen, was mich verunsichert hat", meint der Niederösterreicher, für den nur 1,92m (15.) überquerbar sind.

Sorgen um Knie

Zuvor kommt Distelberger im Kugelstoßen mit 13,55m bis auf 21 Zentimeter an seiner persönliche Bestleistung heran. In Führung liegt nach dem ersten Tag der Olympia-Zweite Kevin Mayer (3.571). Hinter dem Franzosen folgen Jorge Urena (ESP/3.446) und Adam Helcelet (CZE/3.392).

"Es ist sehr schade, weil ich mich gut gefühlt habe. Jetzt schauen wir, was mit dem Knie ist, und morgen muss ich umso mehr angreifen", trauert Distelberger den im Hochsprung liegen gelassenen Punkten nach.

So ist es ihm am Samstagvormittag ergangen

Textquelle: © LAOLA1.at

Markus Fuchs ärgert Irritation bei seinem EM-Star

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare