Sabrina Filzmoser steht in Cancun auf dem Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Alter schützt vor Erfolgen nicht.

Die 37-jährige Judoka Sabrina Filzmoser, die derzeit in Florida (USA) eine Piloten-Ausbildung absolviert, darf sich über einen erfolgreichen Abstecher zum Grand-Prix-Turnier nach Cancun freuen.

Die zweimalige Europameisterin (2008 und 2011) aus Oberösterreich schafft in Mexiko in der Klasse bis 57 kg den starken dritten Endrang.

Im Bronze-Kampf besiegt Filzmoser die Deutsche Viola Wächter mit einem Festhaltegriff, der ihr einen Ippon-Sieg einbringt.

Filzmoser verpasst das Finale knapp

Die Welserin gewinnt in der ersten Runde gegen die Mexikanerin Margarita Padilla nach etwas mehr als einer Minute mit Ippon.

Im Viertelfinale behält Filzmoser gegen Jovana Rogic aus Serbien, die heuer bereits beim Grand Slam in Baku den zweiten Platz belegte und beim Grand Prix in Düsseldorf Dritte wurde, ebenfalls mit Ippon die Oberhand.

Im Kampf um den Finaleinzug muss sich die Österreicherin im Golden Score der US-Amerikanerin Marti Malloy, Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin 2012 und Vize-Wweltmeisterin 2013, knapp mit einer Waza-ari-Wertung beugen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Laut "NoSports": Die 100 größten Sportler aller Zeiten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare