James Wade gewinnt World Series Finals

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

James Wade gewinnt die mit 250.000 Dollar dotierten World Series Finals in Schwechat.

Der amtierende Europameister setzt sich im Multiversum im Finale gegen seinen Landsmann Michael Smith hauchdünn mit 11:10 durch. In einem sehr ausgeglichenen Endspiel hat Smith mit 99,09 sogar einen leicht besseren Average gegenüber den 97,00 von Wade.

"The Machine" beweist im absoluten Finish jedoch die besseren Nerven und bestraft im entscheidenden 21. Leg die Fehler seines Landsmannes.

Der 35-jährige Engländer, der erst vor einer Woche in Dortmund erstmals den EM-Titel geholt hatte, erhält für seinen neunten Major-Erfolg einen Siegerscheck über 50.000 Pfund (56.900 Euro).

Wade hatte Österreichs Darts-Ass Mensur Suljovic bereits in dessen Auftaktmatch mit 6:3 eliminiert. Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen, der die bisherigen drei Auflagen dieses zuvor in Glasgow ausgetragenen Major-Turniers allesamt gewonnen hatte, war bereits im Viertelfinale mit 8:10 gegen seinen niederländischen Landsmann Raymond van Barneveld ausgeschieden.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Nach elf Jahren: Katzian gibt Austria-Präsidentschaft ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare