Phil Taylor watscht Michael van Gerwen verbal ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Als wäre die 16:6-Gala von Phil Taylor gegen Michael van Gerwen im Viertelfinale des PDC World Matchplay nicht genug, watscht der 16-fache Weltmeister den Gegner danach auch noch verbal ab.

"Er ist ein übermütiger Typ und es wird nicht viele traurige Gesichter nach seiner Niederlage geben. Er saß da und hat sich die Augen ausgeheult. Er hat bekommen, was er verdient", so die harten Worte an die Nummer 1 der Order of Merit.

"Das Publikum hat sich gegen ihn gestellt und das ist er nicht gewohnt."

"Damit war er nicht glücklich. Er war nicht mehr in seiner Komfort-Zone, aber das Publikum wirft auch nicht die Darts für dich", legt Taylor nach dem Match nach.

Taylor nach Großkotz-Anfall: "Werde erwachsen!"

Grund für den Wutausbruch des 56-jährigen Altmeisters könnte eine Aktion von van Gerwen im Zweirundenmatch gegen Simon Whitlock gewesen sein.

Der Niederländer schickte in der Pause beim Stand von 8:2 seinem Darts-Kollegen und Kumpel Vincent van der Voort eine SMS mit dem Inhalt "Simon Whitlock ist raus."

Der Großkotz-Anfall des Dominators der letzten Jahre stieß Taylor sauer auf: "Was tut er? Er ist ein Profi, er ist die Nummer 1 und amtierender Weltmeister. Werde erwachsen! Es ist dumm von ihm, so etwas zu tun und das werde ich ihm auch noch sagen."

Sportlich bekam van Gerwen mit dem Viertelfinal-Aus und dem Debakel gegen Taylor ohnehin die Strafe präsentiert.


Textquelle: © LAOLA1.at

Darts World Matchplay: Taylor deklassiert van Gerwen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare