Peter Wright war beim WM-Auftakt beeinträchtigt

Peter Wright war beim WM-Auftakt beeinträchtigt Foto: © getty
 

Darts-Weltmeister Peter Wright muss die angestrebte Titelverteidigung in London mit einer körperlichen Beeinträchtigung in Angriff nehmen.

Er vermute, er habe sich eine Rippe gebrochen, sagte der 50-jährige Schotte am Dienstagabend nach seinem 3:1-Sieg über den Engländer Steve West.

"Es macht mich seit ungefähr einer Woche fertig, also werde ich mich nun ausruhen", sagte der Paradiesvogel, der zum WM-Auftakt verkleidet als grüner Weihnachtsdieb "Grinch" die Bühne im Alexandra Palace betreten hatte. Wright weiß auch, wie es dazu kam. "Ich bin über einen Zaun geklettert und muss mir dabei etwas getan haben."

Der Spielplan beim größten Turnier der Welt dürfte dem Champion entgegenkommen. Nach gemeisterter Auftaktprüfung hat Wright nun bis nach den drei Weihnachtstagen Pause. Erst dann wartet sein Drittrundenmatch.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..