Verbales Abwatschen zwischen Knezevic und Nader

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der "Kampf um Wien" zwischen Marcos Nader und Gogi Knezevic soll zwar erst im Frühjahr stattfinden, das verbale Abwatschen hat aber schon längst begonnen.

In der "Heute" befürchtet Knezevic nämlich, dass das Duell wegen Gewichtskapriolen seines Gegners platzen könnte: "Nader ist zu dick - ein Specki! Ich fürchte, der kleine Dicke hat viel zu viele Kilos."

Damit nicht genug legt der 37-Jährige noch einen nach. "Ich bin ein Profi, er ist unprofessionell. Ich bin zehn Jahre älter, schaue aber um zehn Jahre jünger aus."

Knezevic vs. Nader: Wer gewinnt?

Sie bleiben sich nichts schuldig

Nader, der seit knapp zwei Jahren nicht mehr im Ring stand, bringt laut eigenen Angaben derzeit 77,5 Kilo, also fünf zu viel, auf die Waage. Ein Problem sei das für den 26-Jährigen jedoch nicht. "Ich könnte schon am Samstag gegen den Eierbären kämpfen."

Zu den übrigen Statements von Knezevic meint er: "Ich könnte kotzen."

Damit es auch um den WBC-Gürtel von Knezevic geht, muss Nader davor noch einen Kampf bestreiten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare